space and place

REGEN.WALD
Regen-Wald  über dem Dornerplatz   © space and place

… is a meeting point and project for “creating cultural spaces” (kulturelle raumgestaltung) in Vienna – for locals, and those who want to meet some.
The initiators say: “space and place is about urbanism. We communicate, walk, plant, cook and research with locals. We play with the city of Vienna, animating social spaces to bring all kinds of people together in unusual situations. space and place takes risks and people enjoy it. … We hope our website can be a hub for dialogue and a forum to explore new initiatives. As outsiders and also residents, we celebrate Continue reading “space and place”

Advertisements

Gastfreundschaft.Wien

“Willkommen bei mir zu Hause” – Inspiriert von United Invitations gibt es jetzt auch in Wien eine wundervolle Initiative, die Abendessen zwischen Wiener*innen und Zugezogenen ermöglicht, die sich sonst nicht begegnet wären: Gastfreundschaft.wien!

gastfreundschaft.wien

“Essen spielt eine wichtige Rolle in jedem Kulturkreis und bietet daher eine hervorragende Möglichkeit, für einen Abend eine Mahlzeit mit Menschen, die davor noch „Fremde“ waren, zu teilen.” (website)   Gastfreundschaft.wien ist offen, frei und unverbindlich Continue reading “Gastfreundschaft.Wien”

Humanität.org

Das ist großartig: humanität.org hilft helfen. Es “ist eine aktuelle Sammlung von Hilfsprojekten und Hilfsinitiativen für Flüchtlinge in Wien und Traiskirchen. Es soll Menschen die helfen wollen, Informationen liefern, damit diese je nach Möglichkeiten und Interessen ein geeignetes Projekt, das sie unterstützen wollen, finden können.” (Quelle: websiteDu kannst Sachen, Zeit, Wissen, und Geld spenden.

Du kannst auch Flüchtlinge Willkommen  heißen und Continue reading “Humanität.org”

Gutes Leben für alle: Kongress

Gutes Leben für alleWelch erfreulicher Titel und Programm: Gutes Leben für alle! Von 20. – 22. 2. 2015 findet an der WU Wien der Gutes Leben für alle-Kongress statt. “Der Kongress erkundet, wie ein gutes Leben nicht nur für wenige, sondern für alle möglich wird. Es wird ausgelotet, wie Neues gesellschaftlich anknüpfungsfähig und selbstverständlich werden kann. Es geht um eine Politisierung der Frage nach dem gelungenen Leben und seinen Voraussetzungen. Gesucht sind Infrastrukturen – in einem weiten Sinn verstanden -, damit kreative und kooperative Problemlösungen möglich werden.” (Quelle) Continue reading “Gutes Leben für alle: Kongress”

mundraub

apfelbaumBist du auch schon einmal beim Spazieren oder Flanieren völlig unerwartet vor einem Obstbaum gestanden und hast dir begeistert den Bauch vollgeschlagen? Oder lauter verfaultes Obst am Boden liegen sehen, und dir gedacht wie schade, dass das keiner erntet!? Wie schön, wenn man das früher gewusst hätte, und wie schön, wenn man seinen Fund einfach teilen könnte…

… überhaupt kein Problem: auf mundraub.org, einer Weltweiten Obst-Fund-Karte kannst du ihn einfach in der Karte eintragen. Und Continue reading “mundraub”

Sormeh

Hinter Sormeh, das im Persischen Lidstrich heißt, stehen die Musikerinnen Golnar Shahyar und Mona Matbou Riahi aus dem Iran und Jelena Popržan aus Serbien. In ihrer Musik bringen sie “persische, bulgarische, armenische und griechische Musik, jiddische Cabaret-Songs aus New York und sephardische Canciones aus der Levante, schräge instrumentale Klezmer- und Balkan-Attacken sowie vertonte Lyrik, zeitlose wie zeitgenössische Chansons und Eigenkompositionen” (ö1) zusammen.

Continue reading “Sormeh”