Pleasures

“Pleasures are more beneficial than duties because, like the quality of mercy, they are not strained, and they are twice blest. There must always be two in a kiss, and there may be a score in a jest; but wherever there is an element of sacrifice, the favor is conferred with pain, and, among generous people, received with confusion.
There is no duty we so much underrate as the duty of being happy. By being happy we sow anonymous benefits upon the world, which remain unknown even to ourselves, or when they are disclosed, surprise nobody so much as the benefactor.”

 

from: An Apology for Idlers, Robert Louis Stevenson, 1881 (in: Tom Hodgkinson: How to be idle, p. 303/304) 

Advertisements

On fishing

“What is the point? Well, what the angler is trying to achieve –
although if you try too hard you’re missing the point – is to be.” 

Tom Hodgkinson, How to be idle

99 Genüsse, die man nicht kaufen kann

… aber selber machen! Ute Woltron, Journalistin, Architektin und leidenschaftliche Gärtnerin, macht es vor und verrät wie: In 99 Genüsse, die man nicht kaufen kann. Selbstgemachte Köstlichkeiten aus Natur & Garten, ihrem jüngst erschienen Buch beschreibt sie auf erfrischende Weise alte und neue wundervolle Rezepte aus und mit Löwenzahn, Sauerampfer, Kapuzinerkresse, Estragon, Topinambur, Schlehdorn uvm.  Continue reading “99 Genüsse, die man nicht kaufen kann”

Wladimir Kaminer

Dieser verregnete Sommer ist wohl wahrlich ein Lesesommer. Doch was? Nicht dass es zu wenig Auswahl gäbe, nein, aber für mich muss Lektüre intelligent-witzig und interessant sein. Das ist gar nicht so einfach, wie sich oft herausstellt.
Glücklicherweise habe ich Wladimir Kaminer für mich entdeckt. Kaminer ist im deutschsprachigen Raum besonders durch Russendisko und die gleichnamige Veranstaltungsreihe bekannt geworden. Seit 1990 lebt der gebürtige Moskauer in Berlin und erzählt in erfrischenden Kurzgeschichten von erheiternden Erlebnisse in der alten und neuen Heimat.

Continue reading “Wladimir Kaminer”