Schule für Dichtung

Die Wiener Schule für Dichtung (sfd), die sich selbst als ein unabhängiges Künstlerprojekt versteht, in dessen Rahmen “lehrhafte begegnungen mit renommierten autorinnen und autoren”* organisiert werden, feiert in den kommenden Tagen ihr 20jähriges Jubiläum!

An der sfd unterrichteten zB Allen Ginsberg, Anne Waldman, Inger Christensen, Marlene Streeruwitz, Falco, Nick Cave, H. C. Artmann, Gerhard Rühm uvm. Der Poesiebegriff der sfdoszilliert zwischen “schrift” und “multimedia”, zwischen “analog” und “digital”, zwischen “eigene sprache”, “fremde sprache” und “mehrsprachigkeit”.*

Gefeiert wird mit einem vielfältigen Programm. Den Anfang macht ein Podium zu internationalen Schreibschulen (30. 5., 19.30h, Literaturhaus). Am 31. 5. geben Anne Waldman und Amir Or mit poetry performances in der Alten Schmiede zum Besten. Ergebnisse der in diesen Tagen von Anne Waldman, Amir Or und Daniel Soukup geleiteten Klassen werden freitags im Orf Kulturcafé präsentiert. Die Festveranstaltung 20 Jahre sfd findet am 2. 6. im Kasino am Schwarzenbergplatz statt.

20 Jahre sfd, 30. 5. – 2. 6. 2012, Wien
Details zum Programm gibt es hier.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s